Vietnam im Aufbruch...

Nha Trang

Der Ort ist bekannt für seinen kilometerlangen Stadtstrand. Das Wasser der Umgebung ist sehr sauber und ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Die trockene Jahreszeit dauert etwa von Januar bis August. Nha Trang ist auch berühmt für sein ausgezeichnetes Seafood. In den nächsten Jahren wird dieser Ort sich wahrscheinlich noch erheblich ändern. Große Hotelanlagen sind bereits im Bau oder geplant. Der Pauschaltourismus ist in diesem Ort gerade erst am Beginn.

  • viet97
Der Bahnhof von Nha Trang ist nicht weit vom Zentrum entfernt. Wer weiter Richtung Norden nach Da Nang/Hoi An reisen möchte, ist gut beraten, den Zug zu nehmen. Die Busfahrt ist aufgrund der schlechten Straßen nicht zu empfehlen.

  • viet80
Der rund 6 Kilometer lange Strand bietet reichlich Platz. Allerdings sollte man keine einsame Idylle erwarten. Zahlreiche Restaurants, Massagen, Obst- und Getränkeverkäufer sind hier angesagt. Wer etwas anderes sucht, nimmt am besten ein Boot zu den vorgelagerten Inseln.

  • viet96
Mit diesen runden Körben werden Waren von den Schiffen an den Strand und umgekehrt transportiert. Es sieht auf den ersten Blick nicht so aus, aber diese runden Boote liegen erstaunlich stabil im Wasser. Die Thung Chai, so der vietnamesische Name, sind aus Bambus geflochten und mit einem Harz beschichtet.

  • viet91
Nha Trang ist auch berühmt, berüchtigt für eine etwas andere Bootstour. Es gibt verschiedene Unternehmen (Mama Hanh, Mama Linh) die einen Bootstrip zu den vorgelagerten Inseln organisieren. Im Preis inbegriffen ist ein üppiges Mittagessen, mehrer Inselbesuche und die Floating-Bar...

  • viet93
Es sind im Prinzip reine Partyfahrten. Je nach Unternehmen ist auch ein abwechslungsreiches Animationsprogramm dabei. Dem Erfindungsreichtum der Bootscrew sind dabei keine Grenzen gesetzt. "Hausmusik" mit einem Drummer an den Küchentöpfen, das gibt es nicht jeden Tag...

Ob es eine gelungene Party wird oder nicht, ist immer stark abhängig von allen Mitreisenden an Bord.

  • viet95
Die Tour endet mit einer "schwimmenden Bar". Mit anderen Worten "Saufen im Schwimmreifen". Wer Spaß am Feiern hat, der sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen. Für Familien mit Kindern sind diese Touren weniger geeignet, obwohl niemand zur Teilnahme am Trinkgelage gezwungen wird.

  • viet83
Die Long Son-Pagode liegt etwa 500 mtr. westlich vom Bahnhof. Die Pagode stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und wurde mehrfach rekonstruiert.  Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

  • viet84
Auf einem Hügel hinter der Long Son-Pagode sitzt ein riesiger weißer Buddha (Kim Than Phat To) auf einer Lotusblüte. Die 14 mtr. hohe Statue ist von der ganzen Stadt aus zu sehen. 1963 wurde sie erbaut und von hier oben haben Sie einen guten Ausblick auf Nha Trang und die Umgebung der Stadt.

  • viet87
Das ozeanographische Institut befindet sich im Hafenbezirk Cau Da. Neben vielen Aquariumbecken finden Sie hier eine Sammlung von Tierpräparaten. Das 1923 gegründete Institut ist täglich geöffnet.

Viel Spaß in Nha Trang!